Knöpfe für Jacketts aus Tweed

Es ist genug, nur einen Blick auf Knöpfe des Tweed Jacketts zu werfen, um zu verstehen, ob es in Großbritannien oder in den USA genäht ist.

·      Ein englisches Tweed Jackett wird in der Regel mit zwei, oft Leder- oder Beinknöpfen, zugemacht. Taschen sind schräg geschnitten, manchmal haben sie Patten, gewöhnlich gibt es zwei Schnitte (Schlitze) seitlich. Oft werden z.B. Lederellbogenschützer genutzt, die dem Jackett eine besondere Eigenartigkeit geben.

·        Ein amerikanisches Tweed Jackett hat auch zwei Knöpfe und in der Regel einen Schnitt von hinten. Taschen sind gerade, und der Stoff selbst ist oft weicher und leichter als der, daraus Harris Tweed Jacketts genäht sind.

Ein Stoff für die Erzeugungen von Harris Tweed ist aus Schafwolle von fernen Nordinseln Schottlands handgearbeitet. Und Forderungen an die Erzeugungen (sogar an die Knöpfe) von Harris Tweed sind strikter, als an die amerikanischen Analoga.

Was kann man von den Harris Tweed Knöpfen sagen?

Es scheint, dass Knöpfe ein unbedeutender Teil des Jacketts sind. Ein englisches Tweed Jackett hat aber keine nutzlosen Elemente. Beim Nähen von Harris Tweed Jacketts pflegt man Traditionen sehr sorgfältig, ohne die kleinsten Details unbeachtet zu lassen.

Meistens sind Knöpfe aus Bockshorn (Beinknöpfe) gemacht oder mit dickem Naturleder bezogen. In Kombination mit Lederellbogenschützer sieht es besonders stilvoll aus. Und wie kann es anders sein, wenn der Stoff für die Harris Jacketts nur handgearbeitet wird? Ist es denkbar, an so einen edlen Stoff billige Knöpfe anzunähen? Deshalb beachten Sie die Knöpfe unbedingt, wenn Sie ein klassisches englisches Tweed Jackett kaufen. Wenn die Knöpfe aus künstlichen Materialien oder gemeinem Metall gemacht sind, ist das höchstwahrscheinlich eine Fälschung. Nur moderne Modelle können manchmal ein bisschen anders aussehen.

Der Forme nach sind Knöpfe für die Tweed Jacketts Harris ziemlich groß, gewölbt, den Halbkugeln ähnlich. Manchmal mit kreuzartigen Rinnen. Diese Tradition erschien in den 1930-er, wann man Tweed Jacketts oft trug, um Sportveranstaltungen im Freien zu besuchen. Vielleicht gab ein Spaßmacher und Fußballanhänger Knöpfe in Form von Fußballhälften seinem Schneider in Auftrag. Seine Freunde hatten diese Idee gerne, später wurde sie zur allgemeinen Mode, und dann zu Standard für beliebiges Tweed Jackett.

Knöpfe an Ärmeln von Harris Tweed Jackett sind ein Schmuckelement. Nur für englische Landwirte der vorigen Jahrhunderte war es notwendig, Ärmel auf- und zuzuknöpfen. Wegen körperlicher Arbeit in der Freiluft waren ihre Hände nicht immer rein. Man krempelte Ärmel bei der Arbeit auf, um sie nicht zu verderben und nicht zu verschmutzen.

Die Farbe von Knöpfen für Tweed Jackett wird der gemeinsamen Farbskala entsprechend gewählt.

·        Für Jacketts in kalten stahlgrauen Farben werden schwarze Knöpfe genutzt.

·        Ein Jackett, das aus traditionellem für Harris Tweed Stoff in braun-grüner Farbe genäht ist, wird unbedingt mit braunen Knöpfen geschmückt.


Zurück zur Liste

Nach oben