Tweed Run

Tweed Run fand zum ersten Mal vor einigen Jahren, 2009, in London statt. Als Begründer von dieser ungewöhnlichen Veranstaltung gilt ein Londoner namens Ted. Ted begann sich für traditionellen englischen Stil nach dem Ankauf von Tweed Hose und Wollstrumpfsocken zu interessieren. Der junge Mann beschloss die Atmosphäre der britischen Hauptstadt des späten 19. Jahrhunderts wiederherzustellen und richtete einen thematischen Fahrradaufmarsch mit den Retrofahrrädern ein.

Ein echter britischer Stil

Teilnehmer der Fahrradfahrt sehen wie echte englische Gentlemen aus. Ihre Garderobe besteht aus eleganten Tweed Anzügen, Wollpullovern und Wildlederhandschuhen. Die Kleidungsstücke wie eine traditionelle Kopfbedeckung (eine Mütze aus Tweed oder ein Hut), ein Stockschirm und, zum Beispiel, geschnürte Lederschuhe werden das Image eines typischen englischen Gentlemans auf der Fahrradfahrt Tweed Run schön ergänzen. Ladies interessieren sich für die Veranstaltung auch. Ihr Image stellen kniebedeckte Tweed Röcke, elegante Jacken und klassische Hüte dar. Ladies nehmen an der Fahrradfahrt auf Damenfahrräder im Retro Stil teil, die zum Beispiel mit einem Korb statt eines Gepäckträgers ausgerüstet sind. Auf jede Art sind kleine Accessoires im Kostüm erwünscht: Pfeifen, Taschenuhren, Typenschilde. Das Fahrrad kann mit einer Ledertasche oder einer klassischen Lampe dekoriert werden.

Der Begründer des Tweed Runs hat betont, dass der Kernpunkt der Veranstaltung ist, zu veranschaulichen, dass es möglich ist, elegant auszusehen und zugleich mit dem Fahrrad zu fahren. Tweed Run gibt die Möglichkeit, sich zu präsentieren und auf Ursprung der britischen Traditionen zurückzukehren. Diese Idee haben viele junge Menschen sehr gern, und schon mehrere Jahre lang sammeln sich Tausende der Gesinnungsfreunde aus aller Welt auf dem Tweed Run an.

Die Bewegung Tweed Run gewinnt mehr und mehr Bewunderer und wird wahrscheinlich in jeder großen Stadt der Welt bald stattfinden.


Zurück zur Liste

Nach oben