Britische Prominente in Tweed

Für viele britischen Prominenten sind Kleidung oder Accessoires aus Tweed ein sogenanntes must have. Es ist kein Wunder, weil der berühmte Wollstoff als nationaler Stolz, Wahrzeichen des Lebensstils und Traditionen von dem Vereinigten Königreich gelten kann.

God save the Queen!

Als Eichmaß des makellosen Stils kann zweifellos Ihre Majestät Elisabeth II. gelten. Die Königin weiß genau, wie sie aussehen muss, und zieht sich ganz vorwurfsfrei an. Voriges Jahr feierte Groß Britannien das sechzigjährige Thronjubiläum von Elisabeth II. Während dieser Zeit nahm die Königin Dienste von vier Stilisten.

Die Königin erhob immer auf die ihr angebotenen Kleidung Anspruch, sie beachtete jedes Detail und macht das auch heute mit stetem Erfolg. Dabei hascht Ihre Majestät niemals nach der Mode oder neuen Trends. Ihre Kleidung ist immer modern, originell und der Veranstaltung angebracht, die die Königin besucht.

Tweed ist beinahe der Hauptstoff in der Garderobe von der Königin. Elisabeth II. zieht die grellen Farben vor: Tweed Kostüme, Mäntel und sogar Hüte können gelb, rosa oder grün sein, aber unbedingt sind sie elegant und eindrucksvoll.

… and the Prince

Der Prinz Charles trägt auch die geschmackvolle Kleidung und oft Tweed Anzüge. Über dreißig Jahren werden für ihn Anzüge und Mäntel angefertigt, in denen der Prinz in der Öffentlichkeit erscheint, vor Kameras tritt oder sich erholt, z.B., jagt.

Der Prinz Charles wird zeitweise Modeprinz und Stilikone von den britischen Journalisten genannt, was für den Prinzen ziemlich erstaunlich ist. „Mein Kleidungsstil ist der abgelaufenen Uhr ähnlich“, sagt der Prinz selbst „Alle 25 Jahre kommt meine Stunde“.

Mr. Bean und schöne Damen

Der berühmte Komiker Rowan Atkinson schwärmte für die Filme über James Bond in der Kindheit und wollte James Bond werden. Vielleicht fielen ihm die eleganten Tweed Anzüge von Sean Connery noch damals auf. Zu Bond wurde Atkinson nicht, aber er parodierte ihn geschickt. Und der ihn bekannt gemachte Mr. Bean ist genau so populär, wie der Geheimagent im Dienst von Ihrer Majestät.

Mr. Bean trägt das berühmte Tweed Jackett, er erscheint darin in allen Filmen. Rowan Atkinson ist eigentlich seiner Figur nicht ähnlich, er ist ein ernster und ruhiger Gentleman mit feinsinnigem Verständnis für Humor. Tweed Anzüge trägt er doch regelmäßig.

Die britischen Stars vom schönen Geschlecht gehen Tweed auch nicht vorbei. Auf den Straßen vom Vereinigten Königreich kann man bald Kate Moss, bald die populäre Sängerin Adele, die vor kurzem mit dem Oscar für das Lied in einem der James-Bond-Filmen ausgezeichnet wurde, in gemütlichen Tweed Mänteln begegnen. Die Schauspielerin Tilda Swinton kann auch in einem feinen Mantel aus Tweed auftreten. Eigentlich ist es kein Wunder: Warm, bequem und schön — was noch braucht man, um in der Öffentlichkeit zu erscheinen?




Zurück zur Liste

Nach oben