Tweed und James Bond

Bond, James Bond braucht keine Vorstellung. Diese Filmfigur stellt über 50 Jahre eine Verkörperung des Herrenstils in englischer Manier dar. Als Sean Connery zu Proben ging, mochte der Autor der Bücher über James Bond Ian Fleming den Schauspieler nicht. Der Schriftsteller glaubte, dass Connery nicht elegant genug war, um seinen Helden zu verkörpern. Um die Zweifel des Schriftstellers zu beheben, zwangen die Filmhersteller Connery den schönen teuren Anzug stets zu tragen. Bei Tag und Nacht zu tragen, sogar zu schlafen darin. Also taten sie das Menschenmögliche, damit die elegante Kleidung für den Schauspieler zu zweiter Haut wurde. Und sie trafen nicht die falsche Wahl. Connery als Bond hatte einen riesengroßen Erfolg, auf Jahrzehnte hinaus wurden er und seine Anzüge, Uhren und Autos zu Symbolen der Eleganz von einem richtigen Gentleman. Diese Tendenz kann bis heute zurückverfolgt werden. Wenn der britische Geheimagent sich den einen oder den anderen Anzug anzieht, beginnen Käufer in Geschäften bald zu fragen: Haben Sie den Anzug, wie aus der Szene…? Dem makellosen Geschmack James Bonds vertrauen Millionen von Männern.

Die berühmte Anzüge von James Bond wurden für Sean Connery von Anthony Sinclair genäht. Der Schneider wurde allein für die Kleidung des Helden in allen Bond-Filmen verantwortlich, von James Bond jagt Dr. No und bis zu Diamantenfieber. Das war Sinclair, der dem Bonds Image den Startschuss gab, das ins Bewusstsein von Generationen drang. Der Schneider Sinclair bekleidete Bond in englischer Klassik: Ein zarter wollener Stoff für Anzüge, klassischer Tweed. Farbskala ist gedeckt: Grau, blau, dünn gestreifte oder sacht karierte.

Einer der nachfolgenden Darsteller von Bond Roger Moore zog sich auch manchmal Tweed Anzug an.

Im drei und zwanzigsten Kinostück der Bond-Filme, Skyfall, wurde es bekannt, dass Bond aus Schottland kommt. Und das heißt, das ist noch einen Grund, die Garderobe Bonds auf Sachen aus Tweed zu prüfen. Und sie sind wirklich da! Jeder Modeschöpfer betrachtet als eine Ehre, James Bond einzukleiden. Die Anzüge für die letzten Filme wurden von Tom Ford genäht. „Es gibt nichts Besseres für mich, als wieder mit Daniel Craig (Darsteller von Bond) zu arbeiten“ schwärmt der Designer. „James Bond ist eine Verkörperung von Tom Fords Mensch, seine Eleganz, Stil und Prunksucht. Ich bin wegen der Arbeit mit diesem bedeutsamen Helden erregt“. Tom Ford hat für Bond einige herrliche Anzüge genäht, er hat auch Bond in Tweed Mantel bekleidet.


Zurück zur Liste

Nach oben