Gestern für Männer und heute für Frauen – Tweed

Dichter und schwerer Stoff, der aus Schafwolle hergestellt wird, d.h. Tweed, ist seit dem 19. Jahrhundert bekannt. Als Heimat von Tweed gilt Großbritannien (bzw. Schottland), und es ist offenkundig, dass er eigens und nur für Männer vorgesehen wurde.

Um die Wahrheit zu sagen ist das gar kein Wunder, weil dieser Stoff ziemlich schwer und ein bisschen grob ist, gleichzeitig ist er aber warm, bequem und praktisch. Im allgemeinen verkörperte er alles, was ein richtiger britischer Mann braucht. Sicher konnte damals sich niemand vorstellen, dass Tweed einmal zum Nähen nicht nur von Herren-, sondern auch von Frauenkleidung genutzt werden werde. Darüber hinaus bleibt sein „männlicher“ Status nur als geschichtliche Tatsache.

Natürlich war das eben eine Frau, die Popularität von Tweed bei dem schönen Geschlecht bewirkte, Coco Chanel. Sie hatte Zweckdienlichkeit, Schlichtheit und Feinheit sehr gern und sympathisierte mit einigen englischen Männern, das brachte Coco auf die Idee, dass man aus Tweed Stoff ein schönes Frauenkostüm nähen kann. In den 1920er Jahren präsentierte sie Jacke und engen Rock einer breiten Öffentlichkeit, in den 1950er Jahren eroberte dieses Kostüm Herzen von Frauen und gewann an Popularität.

Übrigens war Coco Chanel nicht die erste Frau, die Tweed zum Nähen von Kleidung nutzte. Zuvor hatten das praktische Briten am Ende des 19. Jahrhunderts gemacht. Sie beschlossen, dass man aus diesem Wollstoff ein schönes klassisches Übergangskostüm nähen kann. Außerdem begann man wenig später auch in England Hosenröcke aus Tweed herzustellen, die eigens zum Fahrradfahren vorgesehen wurden. Trotzdem wurde Tweed als Frauenstoff eben dank der berühmtesten Trendsetterin sehr beliebt.

Moderner Tweed für Frauen

Kaum kann jemand die Tatsache bestreiten, dass Tweed Stoff heute zum unentbehrlichen Attribut von modischen Frauenkollektionen wurde. Dank solchen Vorteilen des Stoffs, wie Zweckdienlichkeit, Stil, Universalität und natürlich Wärme, kann er zum Schaffen von alltäglichen Sachen und für feierliche Veranstaltungen vorgesehenen Kleidungsstücken genutzt werden.

Tweed wurde vervollkommnet, man konnte ihn mit Franse, Spitze, Bändern, Glasperlen und anderen Schmuckelementen kombinieren, sein Gewicht nahm ab. Mit moderner Frauenkleidung aus Tweed kann man fast beliebiges Image schaffen, dieser Kleidung geben viele berühmte Persönlichkeiten den Vorzug.

Zu den heute beliebtesten Kleidungsstücken der Frauengarderobe gehören:

·         Jacken;

·         klassische Kostüme;

·         Röcke;

·         Kleider;

·         Hosen;

·         Mäntel;

·         Kopfbedeckungen;

·         Taschen;

·         Schuhe, die mit Tweed Stoff dekoriert werden.

Jeder von diesen Kleidungsstücken lässt seiner schönen Besitzerin sich immer behaglich und bequem fühlen, und dabei auffällig, stilvoll und modern sein.


Zurück zur Liste

Nach oben