Tweed 2017 — alte Lieder erneut

Mode ist immer zyklisch, die besten neuen Dinge sind gut vergessene alte. Aus diesem Grund werden manchmal Sachen aus Kiste der Mutter oder sogar der Großmutter äußerlich beliebt. Zum Beispiel stammen anliegende Leggins aus den 1980-er Jahren. Das gilt auch für das einfache dunkle Kleid mit ovalen Kragen wie bei einer fleißigen Schülerin, das auf Laufstege im Frühling sehr populär war. Aber man will im Voraus wissen, welche Sachen für kommende Saison zu kaufen. Modekritiker haben letzte Kollektionen von den größten Designerhäuser Europas geschätzt, und ihrer Meinung nach kommt Tweed in der neuen Saison triumphal zurück.

Tweed ist ein dichter Wollstoff, der meistens zum Schneiden von Jacketts und Anzügen genutzt wird. Allen Voraussagen nach wird er in den nächsten Monaten zu den gefragtesten Attributen der Modekollektionen zugeordnet. Besonders aktuell ist der warme und bequeme Tweed zur Ergänzung von Winter- und Herbstgarderobe neben Leder und Pelz.

Es gilt zu bemerken, dass dieser angestammt englische Stoff niemals Laufstege verlassen hat. Seitdem die allgemein bekannte Coco Chanel in den 1950-er Jahren zum ersten Mal die Kollektion von den berühmten Damenkostümen aus Tweed geschnitten hat, ist dieser Stoff beliebt. Chanel, Tommy Hilfiger, Alexander McQueen und viele anderen Modehäuser präsentieren jährlich Kollektionen mit Tweed. Doch Mode für Tweed hat bis heute niemals den Massencharakter gehabt. Der Grund dafür liegt darin, dass es geglaubt wird, dass „Tweed altmodisch ist“. Und jetzt kommt Tweed auf Podien zurück.

Nach den Voraussagen werden Sachen aus Tweed im Winter 2017 den Ehrenplatz in der Garderobe jeder sich respektierte Modedame einnehmen, unabhängig von ihren Alter, Lebensweise und Beruf. Tweed verkörpert Wiedergeburt von der Klassik der Mitte des 20. Jahrhunderts, die Weltmode bewegt sich in diese Richtung schon einige Jahre.

Damenkostüm aus Tweed – eine Neuheit des 21. Jahrhunderts oder eine Nachahmung Coco Chanel?

Tweed ist ein adeliger und aristokratischer Stoff, der mit wichtigem und gehaltenem englischem Gentleman des ersten Drittels des 20. Jahrhunderts, Krimis Agatha Christies und schwarz-weißem Bild von Gabrielle Chanel verbunden wird.

Doch Coco Chanel hat nur Damenkostüme und Jacketts im klassischen Stil aus Tweed geschnitten, es gab keine anderen Kleidungsstücke. Im 21. Jahrhundert wurden diese Grenzen wesentlich erweitert. 2016 schneidet man aus Tweed alles! Kleider, Westen, kurze Hosen und sogar Halbstiefel.

Moderner Tweed ist fast zweimal dünner und feiner als Tweed der vorangehenden Generationen. Das heißt, Tweed Anzug 2017 wird ein ganz neues Modeprodukt.


Zurück zur Liste

Nach oben